Tanz

Über den Tanzkurs

Einzigartig für die Fridericiana ist, dass wir als Förderer für alle Studierenden, seien sie Mitglieder oder nicht und durch die private finanzielle Zuwendung von einem großen Kreis an Mäzen alle Kurse ohne finanzielle Interessen anbieten.

Wir wissen, dass Studierende über kleine finanzielle Mittel verfügen und so werden die Kosten für den Tanzkurs von uns, nicht von euch getragen. Es bedarf zur Teilnahme keiner Einschreibung und keiner Mitgliedschaft.

Der Tanzkurs entscheidet selbst, welche Tänze erlernt werden und wie viel Zeit für jeden Tanz aufgebracht werden soll. Standatmäßig bieten wir: Discofox, Cha Cha Cha, Rumba, Langsamer Walzer und Wiener Walzer an. Wahlweise kommen Tango, Jive, Salsa oder Quick Step dazu.

Wie viel wir an Tänzen und Figuren schaffen, hängt ganz von den teilnehmenden Tanzpaaren ab. Uns ist es wichtig, dass jeder Spaß daran hat und auch wirklich etwas lernt. Wir passen also den Unterricht an das Lerntempo der Gruppe an, sodass niemand sich überfordert fühlt.

Über den kurs

Teilnahme mit Beginn des Semesters wird empfohlen, aber es kann zu jeder Zeit innerhalb des Semesters dazugestossen werden.

(Es wird auf kein Tanzabzeichen hingearbeitet)

Proben jeden Mitwoch im Semester ab 20 Uhr ct 

Am Ende des Semesters organisieren wir einen Ball, damit die Teilnehmer des Kurses ihre Arbeitan einem schönen Abend feiern können.

Gruppenleitung

Louisa Giehler

Hallo, ich bin Louisa, 21 Jahre alt und habe meinen Bachelor in Kunstgeschichte mit Nebenfach Medienwissenschaft gerade abgeschlossen und habe in diesem Wintersemester meinen Master in Kunstgeschichte begonnen.

Im Alter von vier Jahren entdeckte ich meine Leidenschaft zum Tanzen beim Ballett, später auch beim Jazz-Tanz. Insgesamt tanzte ich acht Jahre lang im Ballett, zwei Jahre parallel dazu Jazz. Mit dem Umzug nach Marburg wollte ich meine Leidenschaft weiterausleben und fand das Angebot auf unsrem Haus sehr passend für mich. Ich fing zuerst mit dem Chor an, weil ich auch sehr gerne singe. Später, als ich dann auch einen Tanzpartner gefunden hatte, fand ich großen Gefallen an den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen.

Im Sommersemester 2017 war ich selbst noch Teilnehmerin des Tanzkurses bei uns auf dem Haus der AMV Fridericiana Marburg. Seit vergangenem Semesters leite ich ihn mit Hilfe meines Tanzparnters/-lehrers Valentin.

Tanz

Generelles

Einzigartig für die Fridericiana ist, dass wir als Förderer für alle Studierenden, seien sie Mitglieder oder nicht und durch die private finanzielle Zuwendung von einem großen Kreis an Mäzen alle Kurse ohne finanzielle Interessen anbieten.

Wir wissen, dass Studierende über kleine finanzielle Mittel verfügen und so werden die Kosten für den Tanzkurs von uns, nicht von euch getragen. Es bedarf zur Teilnahme keiner Einschreibung und keiner Mitgliedschaft.

Der Tanzkurs entscheidet selbst, welche Tänze erlernt werden und wie viel Zeit für jeden Tanz aufgebracht werden soll. Standatmäßig bieten wir: Discofox, Cha Cha Cha, Rumba, Langsamer Walzer und Wiener Walzer an. Wahlweise kommen Tango, Jive, Salsa oder Quick Step dazu.

Wie viel wir an Tänzen und Figuren schaffen, hängt ganz von den teilnehmenden Tanzpaaren ab. Uns ist es wichtig, dass jeder Spaß daran hat und auch wirklich etwas lernt. Wir passen also den Unterricht an das Lerntempo der Gruppe an, sodass niemand sich überfordert fühlt.

Über den kurs

Teilnahme mit Beginn des Semesters wird empfohlen, aber es kann zu jeder Zeit innerhalb des Semesters dazugestossen werden.

(Es wird auf kein Tanzabzeichen hingearbeitet)

Proben jeden Mitwoch im Semester ab 20 Uhr ct 

Am Ende des Semesters organisieren wir einen Ball, damit die Teilnehmer des Kurses ihre Arbeitan einem schönen Abend feiern können.

Gruppenleitung

Louisa Giehler

Hallo, ich bin Louisa, 21 Jahre alt und habe meinen Bachelor in Kunstgeschichte mit Nebenfach Medienwissenschaft gerade abgeschlossen und habe in diesem Wintersemester meinen Master in Kunstgeschichte begonnen.

Im Alter von vier Jahren entdeckte ich meine Leidenschaft zum Tanzen beim Ballett, später auch beim Jazz-Tanz. Insgesamt tanzte ich acht Jahre lang im Ballett, zwei Jahre parallel dazu Jazz. Mit dem Umzug nach Marburg wollte ich meine Leidenschaft weiterausleben und fand das Angebot auf unsrem Haus sehr passend für mich. Ich fing zuerst mit dem Chor an, weil ich auch sehr gerne singe. Später, als ich dann auch einen Tanzpartner gefunden hatte, fand ich großen Gefallen an den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen.

Im Sommersemester 2017 war ich selbst noch Teilnehmerin des Tanzkurses bei uns auf dem Haus der AMV Fridericiana Marburg. Seit vergangenem Semesters leite ich ihn mit Hilfe meines Tanzparnters/-lehrers Valentin.

Minimum 4 characters