MARBURGER
GUSTAV JENNER
TAGE

Die Marburger Gustav Jenner Tage sind eine dreiteilige Veranstaltungsreihe mit dem Ziel der Bevölkerung und den Studierenden Marburgs das Leben und Werk Gustav Jenners näher zu bringen.
Gesprächskonzert

Prof. Ulf Bästlein – Germanist, Musikforscher und Sänger

Der Vortrag verbindet Anekdoten aus Jenners Leben und Einblicke in seine schönsten Liedkompositionen.

Ausstellung und Vernissage
[ 30.–31.10.: Um Voranmeldung wird gebeten ]

Jenner nicht nur hören: Handschriftliche Noten, Briefe und Fotografien aus dem Leben des Künstlers und von Orten seines Wirkens.

Konzert

Gustav Jenner in zwei Stunden. Während des Konzerts wird in Ausschnitten das gesamte Werk Jenners aufgezeigt. Von Orgel, zu Kammermusik, gemischten Chören und Streichquartetten und letztlich unveröffentlichte Sätze für Männerchor, die Jenner unserem Verein gewidmet hat.

29. 10. 2021:
Gesprächskonzert und Vernissage

30. 10. 2021:
Konzert 

Der Eintritt ist frei. 

Gesprächskonzert:
Saal der AMV Fridericiana –
Lutherstraße 22, Marburg

Konzert: 
Elisabethkirche, Marburg

Kontaktdatenerfassung: 
Sie ersparen uns und sich viel Zeit, wenn Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen. 

bit.ly/jenner-tage 

Gustav Jenner Tage

Die Marburger Gustav Jenner Tage sind eine Veranstaltungsreihe mit dem Ziel der Bevölkerung und den Studierenden Marburgs das Leben und Werk Gustav Jenners näher zu bringen. 

Die zweitägige Veranstaltungsreihe besteht aus drei Teilen:

  • Gesprächskonzert mit Univ.Prof. Prof.h.c. Dr.phil Ulf Bästlein, bekannter Musikforscher, Sänger und Germanist. Hierbei verbindet Prof. Bästlein einen Vortrag zur Vita Jenners, mit Anekdoten aus dessen Leben und Einblicken in Jenners wunderbare Liedkompositionen.
  • Ausstellung und Vernissage: Jenner und Marburg – Einsicht in die handschriftlichen Noten, Fotos des Komponisten und Bilder Marburgs aus der Zeit. 
  • Konzert: Gustav Jenner in zwei Stunden. Während des Konzerts wird in Ausschnitten das gesamte Werk Jenners aufgezeigt. Von Orgel, zu Kammermusik, gemischten Chören und Streichquartetten und letztlich unveröffentlichte Sätze für Männerchor, die Jenner unserem Verein gewidmet hat. 

29. 10. 2021: Gesprächskonzert und Vernissage

30. 10. 2021: Konzert

Der Eintritt ist frei. 

Saal der AMV Fridericiana –

Lutherstraße 22, Marburg

Elisabethkirche, Marburg

Veranstaltung in 2G!

Ersparen Sie sich und uns und hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten.

Teilnehmende

Gustav Jenner

Cornelius Uwe Gustav Jenner (3. Dezember 1865 in Keitum auf Sylt – 29. August 1920 in Marburg) war ein Komponist und Dirigent.

Jenner war der einzige Kompositionsschüler Johannes Brahms und guter Freund von Eusebius Mandyczewski.

Sein Schaffen umfasst zahlreiche Werke, von denen er einige der Fridericiana widmete. Jenner nahm die Ehrenmitgliedschaft in unserem Bund an und brachte die musikalische Fähigkeit der Fridericiana zu einem bemerkenswerten Höhepunkt.

Gustav Jenner

Cornelius Uwe Gustav Jenner (3. Dezember 1865 in Keitum auf Sylt – 29. August 1920 in Marburg) war ein Komponist und Dirigent.

Jenner war der einzige Kompositionsschüler Johannes Brahms und guter Freund von Eusebius Mandyczewski.

Sein Schaffen umfasst zahlreiche Werke, von denen er einige der Fridericiana widmete. Jenner nahm die Ehrenmitgliedschaft in unserem Bund an und brachte die musikalische Fähigkeit der Fridericiana zu einem bemerkenswerten Höhepunkt.

Gustav Jenner

Cornelius Uwe Gustav Jenner (3. Dezember 1865 in Keitum auf Sylt – 29. August 1920 in Marburg) war ein Komponist und Dirigent.

Jenner war der einzige Kompositionsschüler Johannes Brahms und guter Freund von Eusebius Mandyczewski.

Sein Schaffen umfasst zahlreiche Werke, von denen er einige der Fridericiana widmete. Jenner nahm die Ehrenmitgliedschaft in unserem Bund an und brachte die musikalische Fähigkeit der Fridericiana zu einem bemerkenswerten Höhepunkt.

Galerie

Einsichten

Minimum 4 characters